Fragen an den Brandschutz

… oder das Zusammenspiel von Generalisten und Spezialisten

ab und zu fragen mich liebe Kolleginnen oder Kollegen, ob ich als Architekt und Brandschutzexperte auch noch Aufträge für komplette Architekturprojekte annehme?

Manchmal interessiert es sie wirklich und manchmal fragen sie. um sich nicht aus Versehen einen Konkurrenten ins Boot zu holen, wenn ihr Bauherr uns mit dem Brandschutz beauftragt.

Meine Antwort: “Nur noch marginal.”

“Der eine oder andere Bauherr will sich nicht umgewöhnen und wünscht sich weiterhin unsere Architektenleistungen oder an einem größeren Brandschutzkonzept hängt ein kleines Stück Architektur, z. B. ein Bauantrag. Dann ja, aber ansonsten kümmern wir uns um Brandschutz und das mit Leib und Seele. Da haben wir weder die Power noch die Zeit für komplette Architekturprojekte.

architekt3_Der Architekt der Sonnenstadt Foto aus dem Fernsehfilm von Renke Korn
Der Architekt der Sonnenstadt (Foto aus dem Fernsehfilm von Renke Korn)

Architekten – die Generalisten

Architekten sind i. d. R. Generalisten. Ihre vornehmste Aufgabe ist es, ein Projekt nach den Wünschen und Möglichkeiten ihrer Bauherrn anzuschieben und zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Als Planer entwerfen und organisieren Gebäude, die wir für viele Zwecke benötigen. Sie schaffen eine attraktive und lebenswerte Umgebung, in der wir gerne wohnen, unserer Arbeit nachgehen oder unserer Hobbies frönen.

Zu diesem Zwecke benötigen sie ein Team kompetenter und erfahrener Fachplaner und Spezialisten. Architekten gleichen einem Dirigenten, der nicht nur ein spezielles Instrument zum Klingen bringt, sondern den Klang des Orchesters konzipiert, leitet und einem begeisterten Publikum zu Gehör bringt.

Natürlich muss der Architekt in allen Bereichen der Planung und des Bauens ein grundsätzliches Verständnis der Aufgabenstellung und der möglichen Herausforderungen und Lösungen erwerben. Doch sein Einblick in die einzelnen Fachbereiche – etwa den Brandschutz – wird nie so tief und aktuell sein können, wie der eines Spezialisten.

winterm__rchen-rem-inet_Frühe Architekturprojekte-Rembrandtstraße in Potsdam Dezember 1997 Foto-Reinhard Eberl-Pacan
Frühe Architekturprojekte: Rembrandtstraße in Potsdam Dezember 1997 (Foto: Reinhard Eberl-Pacan)

Brandschutzplaner – die Spezialisten

Als Fachplaner für Brandschutz haben wir umfangreiche Aus- und Fortbildungen besucht, beschäftigen wir uns in unserer Arbeits- und manchmal auch in unserer Freizeit überwiegend mit Brandschutz. Wir verfolgen aktuelle Veröffentlichungen, Entwicklungen, Erkenntnisse und Diskussionen zum Brandschutz bis in die Tiefe.

Wir hören zu oder wirken mit, nehmen Wissen auf, denken Möglichkeiten und Details weiter, bis sie zu der aktuellen Aufgabenstellung passen und dem Projekt einen goldenen Lösungsweg verschaffen. Das erwarten unsere Auftraggeber von uns, das erwartet unser Architekt oder Dirigent von uns. Mit weniger sollten sie sich nicht zufrieden geben. Mit weniger werden wir uns nicht zufrieden geben.

Trotzdem wollen wir uns nicht von der Berufsbezeichnung Architekt verabschieden. Die Ausbildung zu Architekten hat mir und meinen Mitarbeitern Werkzeuge auch für die Spezialisierung im Brandschutz mitgegeben. Als gelernte Architekten sehen wir neben unserem begrenzten Fachgebiet auch das Große und Ganze. Gemeinsam arbeiten wir mit an einem Gesamtprojekt, empfinden uns als Teil eines Teams, mit dem wir gemeinsam am Erfolg arbeiten.

Wir – als Hybride

Wir sprechen die Sprache der Architekten und verstehen ihre Ansprüche und ihre Herausforderungen. Ihr Engagement und ihre Begeisterung teilen wir und fühlen mit ihren Grenzen und Enttäuschungen.

Wir unterstützen sie, optimale Lösungen zu finden und neue Wege zu gehen – soweit es um Brandschutz geht. Deshalb machen wir keine Architektur mehr.